Inhalt anspringen

Lernen aus dem NSU-Komplex

Bildungsurlaub für Auszubildende ab 16 Jahren

Zwischen 2000 und 2007 wurden in Deutschland zehn Menschen von einem Neonazi-Terrornetzwerk namens „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) ermordet, neun von ihnen aus rassistischen Motiven. Nach mehr als fünf Jahren „NSU-Prozess“ in München wurde im Juli 2018 ein Urteil gesprochen. Die Angehörigen und Opfer empfanden dieses Urteil als „einen weiteren Schlag ins Gesicht“ (Elif Kubaşık, Ehefrau des vom NSU ermordeten Mehmet Kubaşık). Auch sind viele ihrer Fragen nach dem Prozess offen geblieben: Wer gehörte noch zum NSU-Netzwerk? Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz? Angehörige und Mitstreiter/innen fordern keinen Schlussstrich unter den NSU-Komplex zu ziehen. Doch was ist der NSU-Komplex?

Im Bildungsurlaub wird es um den NSU-Komplex, Rassismus und rechten Terror und um Möglichkeiten des Engagements, des Gedenkens und gesellschaftlicher Aufarbeitung gehen. Dazu werden wir mit unterschiedlichen Menschen, die sich für Aufklärung im NSU-Komplex einsetzen, ins Gespräch kommen.

ACHTUNG! Anmeldung unter: infoaul-hessende


Ort: Köln
Zeit: 21.10.- 25.10.2019
Leitung: Lillemor Kuht in Kooperation mit Arbeit und Leben Hessen
Kosten: 150,00 € für Programm, Unterkunft und Verpflegung

Weitere Informationen für Dich

Ein umfangreiches, preiswertes Freizeitenprogramm im In- und Ausland, in den Winterferien wie in den Sommerferien bietet die Kreisjugendförderung.
Vom Hip-Hop-Camp bis zum Geocachen, vom Rhetorik-Seminar bis zum internationalen Freiwilligeneinsatz reicht das Bildungsangebot des Jugendbildungswerks.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.