Inhalt anspringen

Finanzierung für Neugestaltung der Vorderen Straße in Liebenau steht

Straßen in der Liebenauer Kernstadt erhalten einheitlichen Look

Liebenau. Nachdem bereits die Hintere Straße in Liebenau im Rahmen der Dorfent-wicklung neu gestaltet wurden, kommt jetzt auch die Vordere Straße in den Genuss eines neuen Looks. „Die Stadt Liebenau hat sich dafür entschieden, Straßen im Zentrum der Kernstadt so neu zu gestalten, dass sich die Aufenthaltsqualität spürbar verbessert“, informiert Vizelandrat Andreas Siebert. Bei den geplanten Baumaßnahmen handelt es sich um eine „konzertierte Aktion“, so Siebert weiter: Die Fahrbahndecke wird saniert; gleiches gilt für die Kanal- und Wasserleitungen. Die Straßenbreite der Vorderen Straße wird sich ändern. „Wir verringern die Fahrbahnbreite auf 2,9 Meter“, berichtet der Liebenauer Bürgermeister Harald Munser. Diese Fahrbahnverringerung wird mit einer Einbahnstraßenregelung kombiniert - Fahrradfahrer können die Straße auch zukünftig in beiden Richtungen befahren. Munser: „Das alles passt in unser Verkehrskonzept und ist mit allen zu beteiligenden Behörden abgestimmt“.

Bürgermeister Harald Munser und Vizelandrat Andreas Siebert

Die Neugestaltung der Straße erfolgt durch zwei Naturstein-Anschlussrinnen, „so wie es sich auch bei der Hinteren Straße bewährt hat“, so Munser weiter. Damit ent-steht ein stufenloser Übergang für den Fußgängerverkehr. Auch in der Vorderen Straße hat die Stadt Liebenau Nutzungsverträge mit den Hauseigentümern abge-schlossen, um so auch den Bereich bis zu den Hauswänden in die Neugestaltung einbeziehen zu können. Nur die Ladezonen für LKW bleiben normal asphaltiert und sind deshalb auch nicht Bestandteil des Förderprojekts.

Für die Neugestaltungsmaßnahmen im Straßenrandbereich fallen rund 136.000 Euro Gesamtkosten an – das Servicezentrum Regionalentwicklung des Landkreises Kassel unterstützt den Umbau mit 75.000 Euro aus Mitteln des Hessischen Dorfentwicklungsprogramms.

Auch für die Neugestaltung der Mittleren Straße hatte die Stadt Liebenau eine Förderung aus der Dorfentwicklung erhalten. „Hier fangen die Bauarbeiten in den nächsten Wochen an“, kündigt Bürgermeister Munser abschließend an.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.