Inhalt anspringen

Ambulante Jugendhilfe

Termine nur noch nach vorheriger Anmeldung

Die Dienststellen der Kreisverwaltung in Kassel, Hofgeismar und Wolfhagen sowie in der Außenstelle des Fachbereichs Soziale Dienste und Migration in Fuldabrück werden ab sofort nur noch Termine nach vorheriger Anmeldung über Telefon oder Mail vergeben. Offene Sprechzeiten ohne Terminvereinbarung können wegen der aktuellen Corona-Situation nicht mehr aufrecht erhalten werden.

zur Pressemitteilung

Beschreibung

Der Fachdienst Ambulante Jugendhilfe richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, die aufgrund ihrer Problemlage einer Unterstützung in ihrem Lebensumfeld bedürfen. Ambulante Jugendhilfe zielt darauf ab, die Chancen der jungen Menschen zu verbessern und vorhandene Potentiale in den Familien zu nutzen und zu entwickeln. Im Hilfeangebot der Ambulanten Jugendhilfe werden die Betreuungsformen Erziehungsbeistandschaft (Kinder bis 14 Jahre), Jugendhelfer (Jugendliche und junge Volljährige) und Ambulante Krisenintervention unterschieden.

Die Leistungen können über folgende Dienste des Jugendamtes beantragt bzw. eingeleitet werden: 

  • Allgemeiner Sozialer Dienst 
  • Jugendgerichtshilfe 
  • Erziehungsberatungsstelle 

Weiterhin nimmt die Ambulante Jugendhilfe durch ihren Drogenbeauftragten im Rahmen der Drogenhilfeplanung eine koordinierende Funktion wahr. Ein Schwerpunkt ist dabei die Kooperation, Abstimmung und Vernetzung zwischen Jugendhilfe, Sucht- und Drogenhilfe sowie weiterer beteiligter Ämter, Behörden und Fachgremien.

Organisationsstruktur

Wo finden Sie uns?

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.