Inhalt anspringen

Kreis nimmt sich selbst unter die Lupe

Gemeinsam mit den Mitarbeitern sollen Potentiale für mehr Klimaschutz in der Verwaltung gefunden werden

Landkreis Kassel. „Der Klimawandel findet statt und wird die Bedingungen für unser Wirtschaften und Handeln mittel- und langfristig deutlich verändern“, betont Vizelandrat Andreas Siebert anlässlich des Starts für Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis Kassel. „Der Landkreis Kassel ist bereits seit rund 20 Jahren im Klimaschutz aktiv und kann insbesondere in den Bereichen erneuerbare Energie, Energieberatung, bei den Schulsanierungen, aber auch im Mobilitäts- und Bildungsbereich bereits auf viele Erfolge verweisen“, so Siebert. Aber, so betont der Vizelandrat: „Angesichts der Dringlichkeit des Themas dürfen wir, trotz der zusätzlichen Aufgaben zur Bewältigung der Corona-Pandemie, beim Thema Klimaschutz jetzt nicht stehen bleiben.“

Vizelandrat Andreas Siebert

Dabei wird die Kreisverwaltung bei sich selbst anfangen. In einem ersten Schritt werden Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen des Landkreises ausgewertet und eine Bilanz zum aktuellen Stand aufgestellt. „Von besonderem Interesse ist dabei, wo und in welchem Umfang die Kreisverwaltung Treibhausgase verursacht“, betont die Klimaschutzmanagerin des Landkreises, Christina Lütke. „Anschließend werden wir gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landkreisverwaltung in Workshops über mögliche Klimaschutzmaßnahmen für die Verwaltung diskutieren.“ Dabei wird es um erneuerbare Energien und Klimaschutzmaßnahmen für die Gebäude der Landkreisverwaltung gehen. Themen werden aber auch die Chancen und Hemmnisse für eine nachhaltige Mitarbeitermobilität und eine klimafreundliche Beschaffung sein.

„Ich freue mich bereits auf den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen“, so Lütke, die betont: „Klimaschutz geht alle an, und jeder kann etwas dazu beitragen. In den Workshops werden wir diskutieren, welche ganz konkreten Möglichkeiten es für mehr Klimaschutz im Landkreis Kassel gibt.“

Wer auf dem Laufenden bleiben will, kann auf der Homepage des Landkreises vorbeischauen. Das Klimaschutzmanagement wird hier regelmäßig zur Konzepterstellung informieren. https://www.landkreiskassel.de/klima-und-umweltschutz/index.php

Hintergrund
Um die Aktivitäten für einen ganzheitlichen Klimaschutz weiter zu entwickeln, hat der Kreistag im Dezember 2018 die Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes sowie die Einrichtung eines Klimaschutzmanagements beschlossen. Die neue Klimaschutzmanagerin Christina Lütke ist seit Ende letzten Jahres im Amt und widmet sich nun voller Tatkraft der Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes. Finanziell gefördert wird die Konzepterarbeitung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative.